Anfrage, KMW, OV KMW

Dienstliche Mobilität der Stadtverwaltung Kerpen

Anfrage gemäß § 18 Geschäftsordnung für die Sitzung des Umweltausschusses am 08.03.2022

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

für die Umweltausschusssitzung am 08.03.2022 bitten wir um:

> Darstellung und Auswertung der Ergebnisse der Fahrdatenerhebung für „poolbare“ Fahrzeuge aus dem städtischen Fuhrpark und der regelmäßig dienstlich genutzten Privatfahrzeuge der städtischen Beschäftigten sowie

> der hieraus zu ziehenden Konsequenzen bzw. Planungen beispielsweise hinsichtlich der Zahl, Art, Verwendung und Antriebsart der Fahrzeuge unter Beachtung der realen aktuellen und künftigen Anforderungen einschließlich der Frage von Pool-Struktur-Änderungen bzw. Neuanschaffungen von Fahrzeugen.

Dies auch im Hinblick auf die besonders wichtige Vorbildfunktion der Kolpingstadt Kerpen vor dem Hintergrund der aufgrund der aktuellen Klimakrise dringend erforderlichen Verkehrswende auch in unserer Stadt.

Begründung:

Das Thema war wiederholt Gegenstand der Beratungen im Umweltausschuss, konnte jedoch bisher laut Mitteilung der Verwaltung pandemiebedingt noch nicht abgeschlossen werden.

Zuletzt hatte unsere Fraktion mit Anfrage vom 08.09.2021 hierzu eine Anfrage gemäß §18 Geschäftsordnung für die Umweltausschusssitzung am 21.09.2021 gestellt.

Die Verwaltung hatte hierzu mit Sitzungsvorlage (Drs-Nr. 595.21) vom 08.09.2021 unter TOP 10 der Sitzung mitgeteilt, dass (Zitat):

„Die Fahrdatenerhebung über die dienstlichen Fahrten der Kolpingstadt Kerpen aktuell noch bis Anfang Oktober stattfindet und die Auswertung im Anschluss bis voraussichtlich Ende des Jahres durch die beauftragte Firma erfolgt.“

Das Thema „Dienstliche Mobilität der Stadtverwaltung Kerpen“ ist von hohem Interesse und von grundsätzlicher politischer bzw. öffentlicher Bedeutung.

> sowohl vor dem wichtigen Hintergrund der dringend notwendigen Verkehrswende,

> als auch hinsichtlich einer kosten- und bedarfsoptimierten Bewertung sowie

> von der modifizierten künftigen Mobilitätsstruktur der Stadtverwaltung Kerpen als Vorbild für die Kerpener Bürgerinnen und Bürger her.

Mit freundlichen Grüßen

Peter-Jürgen Heinen
Sachkundiger Bürger