Allgemein, KMW, Lipp, OV KMW

Meldung SPD-Fraktion Kerpen zu Punkten für das Hochwasserschutzkonzept

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

gemäß der Niederschrift des Rates vom 21.06.2022 hatte ich unter DRS.Nr. 218.22 darum gebeten, dass die Straßen im Stadtteil Brüggen, Am Burgtor sowie die Nordstraße in Sindorf in das Hochwasserschutzkonzept eingebunden werden mögen, zu welchem wir die Kooperationsvereinbarung am 21.06.2022 beschlossen hatten.

Weiter wurde festgehalten, dass konkrete Punkte aus den im Rat vertretenen politischen Kräfte benannt werden sollen, welche Sie in die weitere Gestaltung der Vertragsgestaltung einbinden werden.

Auf diesem Wege möchte ich Ihnen, wie in der Ratssitzung besprochen, die konkreten Punkte von Seiten der SPD-Fraktion benennen:

Stadtteil Brüggen: Das zu erstellende Hochwasserschutzkonzept muss die Straße Am Burgtor (und etwaige weitere Straßen in Brüggen, Balkhausen und Türnich, welche von den dem Überflutungsereignis im Juli 2021 betroffen waren) explizit mit betrachten und berücksichtigen mit der Zielsetzung, größtmöglichen Überflutungsschutz zu erreichen. Hierbei sind konkrete schützende oder vorbeugende Maßnahmen im Konzept explizit zu beschreiben.

Stadtteil Sindorf: Die Nordstraße in Sindorf zwischen Heinrich-Böll-Platz und Anna-Seghers-Weg war schon häufiger für die dortigen Anwohner schadhaft von Starkregenereignissen betroffen, welche zu Überflutungen geführt hatten.

Auch diese Straße ist im zu erstellenden Hochwasserkonzept explizit mit zu betrachten und zu berücksichtigen mit der Zielsetzung, größtmöglichen Überflutungsschutz zu erreichen. Hierbei sind konkrete schützende oder vorbeugende Maßnahmen im Konzept explizit zu beschreiben. In diesem Zusammenhang ist auch der Erftverband mit einzubinden, da dieser kurzfristig ein Retentionsbecken im Mühlenfeldpark bauen wird. Es ist konkret im Rahmen des Konzeptes zu prüfen, ob dieses Becken bei Überflutungen der Nordstraße genutzt werden könnte, um das Oberflächenwasser in das Becken mit entsprechenden baulichen Maßnahmen abzuleiten.

Bitte senden Sie uns das Ergebnis, wie diese Punkte in die Vertragsgestaltung einfließen, per Mail zu. Des Weiteren bitten wir Sie, regelmäßig über den Fortgang der Erstellung des Hochwasserschutzkonzeptes des Erftverbandes und der Kommunen im entsprechenden Ausschuss unaufgefordert zu berichten.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Lipp
Fraktionsvorsitzender